Quark-Hörnchen

Quark-Hörnchen

Ich liebe es am Wochenende in Ruhe und ausgiebig zu frühstücken. Wenn dann noch frisches Gebäck im Ofen ist und sich der Duft langsam in der Wohnung verteilt, gibts für mich keinen besseren Start in den Tag. 🙂

Natürlich sind die Hörnchen auch super zum mitnehmen. Sie schmecken nämlich auch ohne Aufstrich 😉

Da der Teig ohne Hefe hergestellt wird, sind sie etwas kompakter, aber trotzdem fluffig.

 

 

 

 

Rezept drucken
Quark-Hörnchen
Portionen
Stück
Zutaten
  • 150 g Magerquark
  • 1 Eigelb
  • 4 El Agavendicksaft
  • 4 El flüssiges Kokosöl
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Tl Weinsteinbackpulver
  • 1/2 Tl Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 Kokosöl oder Eigelb nach Bedarf - zum bestreichen
Portionen
Stück
Zutaten
  • 150 g Magerquark
  • 1 Eigelb
  • 4 El Agavendicksaft
  • 4 El flüssiges Kokosöl
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 Tl Weinsteinbackpulver
  • 1/2 Tl Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 Kokosöl oder Eigelb nach Bedarf - zum bestreichen
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.
  2. Magerquark, Eigelb und Agavendicksaft aufschlagen. Nach und nach das flüssige Kokosöl hinzugeben.
  3. Dinkelmehl mit Weinsteinbackpulver, Natron und Salz mischen. Nach und nach unter die Quarkmasse geben.
  4. Den Teig zu einer Kugel formen, sollte es zu klebrig sein noch etwas Dinkelmehl hinzugeben.
  5. Die Arbeitsfläche mit etwas Dinkelmehl bestäuben. Den Teig mit einem Nudelholz kreisförmig ausrollen.
  6. Mit einem scharfen Messer acht gleichgroße "Kuchenstücke" aus dem Teig schneiden und jeweils von der langen Fläche aufrollen. Etwas biegen und auf das Backblech legen.
  7. Nach Bedarf die Hörnchen mit flüssigem Kokosöl oder verquirltem Eigelb bestreichen.
  8. Die Quark-Hörnchen für ca. 15 Minuten goldbraun backen, nicht zu dunkel werden lassen!

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.